Samstag, 10. März 2012

3. Viele Fragen, .... und keine Antworten

Bei WEM hat Deutschland Schulden? 
WEM gehört demzufolge Deutschland?
Warum wurden die Schulden überhaupt gemacht?
Bei WEM haben alle Schulden?
WEM gehört die Welt?
Wer sind die Freimaurer?
Gibt es die Illuminaten wirklich?
Warum fusionieren immer mehr Unternehmen?
Warum Globalisierung? 
Wieso ist die Schweiz neutral?
Warum trägt der Papst rote Schuhe?
Wer sind die Bilderberger? 
Wer hat die Pyramiden gebaut?
Was hat es mit dem Maya-Kalender auf sich?
Warum waren die Russen nie auf dem Mond?
Welche Kirche ist die Richtige?
Warum verhungern Menschen?
Wozu sind Kriege da?
usw.



.... und warum interessiert sich "verdammt nochmal" NIEMAND dafür?

Ich werde versuchen Antworten (aus meiner Sicht) auf Diese und viele weitere Fragen in den kommenden Wochen (und Monaten) hier zu veröffentlichen.

luckyloser

Kommentare:

  1. Hallo Luckyloser

    Ich antworte zu deiner Frage: Welche Kirche ist die Richtige?

    Du wie ich glauben an Jesus Christus. Jesu Kirche ist die wahre Kirche, und sie ist eine Kirche des Geistes und der Seele. Geist und Seele überleben diese Weltexistenz, also ist Jesu Kirche nicht von dieser Welt und wir müssen hier keine Kirche suchen ausser im lebendigen Wort, das über alle Hindernisse hinweg zu uns gelangt. Mit Seinem Geist, Seinem Wort baut Jesus die wahre Kirche. Wir müssen Sein Wort nur erkennen ....
    Was steht dem entgegen?

    LG Alois

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alois,

      vielen Dank für deine Antwort. Ich denke mittlerweile in die gleiche Richtung. Hab' aber, wie in meinem 2. Beitrag bereits angedeutet, sehr große Sympathien für die Neuapostolische Kirche. Was mir hier immer imponiert hat ist die Tatsache, dass die Gottesdienste von Laienpredigern gehalten werden, also einfache Männer mit normalen Berufen, so wie Jesus ja auch einfache Männer um sich versammelt hat. Außerdem finde ich die Gemeinschaft in den Gottesdiensten sehr schön, nicht zuletzt wegen dem Chorgesang. Aber da ist die Sache mit dem Gott des AT.
      Habe mir ein abschließendes Urteil noch nicht gebildet, denn es ist ja die Rede von der "Gemeinde", dass wo zwei oder drei versammelt sind in Jesu Namen, da ist er mitten unter ihnen.

      luckyloser

      Löschen
  2. Lieber Luckuloser,
    die Meldung, dass du mir geantwortet hast, erreichte mich während einer sehr ergreifenden Sendung über das Sterben bei Fenster am Sonntag. Es war gerade am Ende der Frau aus Kolumbien, die ein Nahtoderlebnis hatte und sich freut, bei Jesus als ihrem Freund nach ihrem Tod zu sein.....

    Vorher sah ich die aktuelle Sendung von heute über eine Schweizer Familie, die sich 9 Jahre in den Slums von Manila aufhielt und zu helfen versuchte. Auch diese Sendung hat mich sehr berührt und zeigte mir, wie das Leben doch so viele Facetten hat und wir als einzelne Menschen nur sehr wenig mit bekommen. Alle diese starken Menschen helfen und glauben und lieben und kämpfen, was ist man dazu im Vergleich selbst? Wir können nur offen sein, wachsam, liebend, hoffend, glaubend, ob weinend oder lachend. Nur soll es Jesus sein, Jesus, ein unnennbarer Name für IHN, den Heiland, Vater und Erlöser, in dem alle Liebe lebt und strömt. Wo wir sind, unter welchen Menschen, das ist nicht so wichtig, der Glaube, die Nähe zu Jesus, die Tiefe der Liebe sind entscheidend.

    Trotzdem ist das Wort Gottes etwas ganz Entscheidendes, das lebendige Wort, das aktuell für unsere Zeit gesprochene Wort Gottes, die Offenbarung Jesu im Wort in unsere Gegenwart hinein. Mir hat das sehr viel geholfen und ich freue mich immer intensiver und liebe auch stets mehr. Ich kenne meine weitere Entwicklung nicht, doch mein Erleben wird immer intensiver und Jesus ist für mich mehr als der Name allein sagt, den man so oft ausspricht. Dazu hat meine Helferin die 'Lerche' gerade heute wieder einen schönen Text abgeschrieben: Hier einfach weiterklicken beim Link dort (Tiefwahre Gedanken zum Gebet des Herrn).

    Die eine wahre Kirche geht weit über unser Verstehen hinaus, wir können nur im Herzen erahnen, um was es geht. Es ist aber ganz sicher eine Kirche höchster Liebe, und um sie zu lernen, leben wir hier in dieser notvollen Welt.

    Liebe Grüsse!
    Alois

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Luckyloser, entschuldige die Fehler; mein Text sollte auch als Antwort erscheinen....

      Löschen