Montag, 28. Mai 2012

30. Kleiner Einblick in meine Gedankenwelt

Ich habe seit einiger Zeit Probleme meine Gedanken zu strukturieren. Das war eh noch nie meine Stärke, aber in den letzten Wochen ist es besonders schlimm. Deswegen hänge ich auch in vielen vorbereiteten Beiträgen und bring sie einfach nicht zu Ende. Andere Themen, die ich mir längst vorgenommen (und zum Teil) angekündigt hatte, habe ich noch nicht mal angefangen. Ich schieb' sie einfach vor mir her, weil ich gar nicht weiß, wie ich die Dinge angehen soll:-(



Hier ein (sehr) kleiner Einblick in meine heutige (Pfingstmontag) Gedankenwelt. Ich knall Euch das einfach mal so vor'n Latz. Vielleicht kann ja irgendjemand was damit anfangen? Und wenn nicht? Dann nicht.

Habe gestern abend erfahren, dass die Grundsteinlegung des Pentagon am 11. September 1941 war (also exakt 60 Jahre vor 9/11). Wusste ich bis dato nicht. Alle anderen wussten das bestimmt. Ich befasse mich jetzt seit so vielen Jahren mit dem ganzen Scheiß, und das wusste ich nicht. Ich wusste ja auch nicht, dass der Felsendom in Jerusalem die Form eines Oktagons hat. Das ist bestimmt Allgemeinwissen. Die 100 €-Frage bei Günther Jauch. (jetzt habe ich gerade ernsthaft überlegt, ob man Günther mit oder ohne h schreibt) Am liebsten würde ich schon wieder abbrechen. Ich krieg' auch diesen Beitrag nicht hin.
Komm H......! Beiss Dich durch! (Ooops, jetzt hätte ich beinahe meinen Namen verraten;-)

O.K.
Die Queen feiert in diesem Jahr ihr 60jähriges Thronjubiläum (eigentlich im Februar) aber die Feierlichkeiten finden vom 2. - 5. Juni statt. (wär' so als würde ich meinen Geburtstag um ein paar Monate verschieben; macht man doch nicht, oder?) Ich denke automatisch an den Venustransit am 6.6. Außerdem meine ich, dass noch irgendeine Institution 60jähriges hatte. Habe ich, meine ich, neulich bei noicon gelesen, oder doch nicht? Ich bin mir nicht sicher. Soll ich nachschaun? Bei noicon? Noch'n Tab auf? Nee, das ist jetzt nicht so spektakulär. Sieh zu, dass du den Beitrag irgendwie über die Bühne bringst. Noicon postet 3, 4 mal am Tag und du 1mal die Woche, du Loser.

Weiter
Gestern hat die Altstadt von Coburg gebrannt. 13 Verletzte. Das britische Königshaus hat seine Wurzeln im Adelsgeschlecht der Coburger. Ein Omen? Gerade jetzt zum Jubiläum der britischen Königin?

Ich frage mich ob die Queen vielleicht aus Altersgründen vorzeitig abdankt und William den Thron überlässt (ich weiss gar nicht ob das formell möglich ist). Soll ich das jetzt recherchieren? Ob das möglich ist? Ach nee. Aber egal wer irgendwann Thronfolger wird, William oder doch Charles, wie ändert sich dann eigentlich die Nationalhymne der Briten? "God save the king"?

Ich bin auch sehr gespannt, wer bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele am 27.07.2012 der letzte "Fackelläufer" sein wird. Der, der letztenendlich das Olympische Feuer entfacht, das dann 14 Tage brennen soll. Interessant war jedenfalls der Schlußfackelläufer der Olympischen Winterspiele 1994 in Lillehammer. Das war nämlich niemand geringerer als der Kronprinz von Norwegen. Haakon Magnus von Norwegen.

Ich könnte mir eine ähnliche Überraschung für London vorstellen. Ist aber natürlich Spekulation. Ich bring das aber mal hier unter, denn wenn ich tatsächlich recht habe, erinnern sich meine Leser vielleicht und bewundern mich wegen meiner Klugheit. (joohl) "Das hat luckyloser schon im Mai gesagt." Jaja;-) Und wenn ich Unrecht habe? Dann wird sich sicher niemand drauf besinnen was ich hier geschrieben habe.

 

nächster Gedanke
Die Anzahl der Olympischen Ringe ist fünf. Fünf Ringe hat auch das Pentagon in Washington D.C. Anderer Art, aber man spricht tatsächlich von Ringen.



Ringe hat auch Audi. Aber das sind nur vier. Passt nicht. Weg mit dem Gedanken! Löschen! und dann mal wieder das Gehirn defragmentieren. Mir schießt der Film "Das fünfte Element" in den Kopf. Was soll das jetzt? Weg. Weg.



Andererseits, .... Audi sitzt in Ingolstadt. Da wurde doch der Illuminatenorden gegründet. Hmm. Und Adam Weishaupt wurde in Ingolstadt geboren. Und gestorben ist er in Gotha. Hmm. Gotha. Das ist ja lustig. Und Weishaupt war Professor an der Universität Ingolstadt.

Er studierte an der Universität Ingolstadt Geschichte, Rechte, Staatswissenschaften und Philosophie und wurde 1768 zum Doktor der Philosophie promoviert. 1772 wurde er außerordentlicher Professor der Rechte, 1773 ordentlicher Professor für Kirchenrecht in Ingolstadt.

Das bringt mich jetzt irgendwie auf Frankenstein. Verrückt oder?

Frankenstein oder Frankenstein oder Der moderne Prometheus (Original: Frankenstein or The Modern Prometheus) ist ein Roman von Mary Shelley, der 1818 erstmals anonym veröffentlicht wurde. Er erzählt die Geschichte des jungen Schweizers Viktor Frankenstein, der an der damals berühmten Universität Ingolstadt einen künstlichen Menschen erschafft.

Prometheus (altgr. Προμηθεύς, Betonung lat. u. dtsch. Prométheus, Gen. Προμηθέως (Promēthéōs); dt. der Vorausdenkende) ist in der griechischen Mythologie der Freund und Kulturstifter der Menschheit. Oft wird er auch als Schöpfer der Menschen und Tiere bezeichnet, so beispielsweise bei Platon. Es lassen sich bei ihm, dem Feuerbringer und Lehrmeister der Menschen, vor allem Gemeinsamkeiten mit Hephaistos, aber auch mit Apollon und Athene entdecken. Von seinen Beinamen sind neben Pyrphoros („Feuerbringer”), unter anderem Iapetionides („Sohn des Iapetos”) und Desmotes („Gefesselter“) bekannt.

Und der Kinofilm Prometheus läuft in Deutschland genau während der Olympischen Spiele an. Filmstart ist der 09. August. Laufzeit des Films: (2h 3min). (ohne Schmarrn) Da brat mir einer einen Storch.

Und dann habe ich mal wieder ein bisschen mit Zahlen rumgespielt.

Datum der Geburt von Prinz William bis Schlussfeier Olympische Spiele 2012


Netter Versuch. Aber umhaun tut das niemanden. Nee, das wird so nix. Komm, mach morgen weiter.

Jetzt muss ich erstmal ein Stück Kuchen essen. Das habe ich mir verdient. Und dann schau ich mal bei noicon vorbei. Der hat bestimmt schon wieder 3 neue Beiträge eingestellt;-))  Schnüff

luckyloser

Kommentare:

  1. Gut, dass Du Dich durchgebissen hast - mehr davon!
    Gruss,
    Signa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Signa,

      ein mit Namen signierter Kommentar. Ich bin begeistert.
      Ich hoffe übrigens Du hast das leichte Augenzwinkern des Beitrags verstanden. Ich wollte nämlich nicht um Mitleid heischen. Ich wollte nur mal darstellen, was in meinem Kopf so vor sich geht. Und das was ich aufgeschrieben habe ist ja nur ein Bruchteil von dem worüber ich wirklich nachgedacht habe. Und das von Hölzchen aufs Stöckchen kommen kann wirklich auch bremsen. Aber ich denke, das geht anderen vielleicht auch so.

      Lieben Gruß

      luckyloser

      Löschen
  2. ...hab ich verstanden ;) ;) ;)
    Ich wollte auch kein Mitleidskommentar schreiben!
    Just wanna show some respect...
    Signa :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo lucky:)

    Nur dranbleiben, läuft doch!

    Wird ja wirklich ein Geheimnis drum gemacht, wer der letzte Fackelträger sein wird. Auf Englisch "Torch Bearer", Synch zum "Light Bearer".

    http://www.kshs.org/publicat/khq/1971/graphics/71_1_lucifer_page.jpg

    Offiziell eröffnet werden die Spiele von der Queen und Gatte Philip.

    http://www.thejakartapost.com/news/2012/04/17/prince-william-kate-welcome-olympic-torch.html

    Und in Griechenland wurde das Feuer - natürlich - um 11 Uhr entzündet

    http://de.eurosport.yahoo.com/10052012/73/london-2012-olympisches-feuer-entzuendet.html


    Ich denke, irgendein Athlet mit Augenklappe wäre am besten dafür geeignet;)

    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudio,

      normalerweise sind die "letzten" Fackelträger mMn eher gern mal "unbekannt". Kann ich mir für London eher nicht vorstellen. Aber Einäugige gibt's nicht so viele;-)

      Freu mich übrigens, dass du mir offenbar meinen Gefühlsausbruch vor einiger Zeit vergeben hast. Manchmal bin ich einfach impulsiv und schieß dann schonmal scharf, anstatt nochmal drüber zu schlafen. Hat mir in meinem Leben schon öfter mal Probleme eingebrockt. Ich arbeite dran;-)

      LG luckyloser

      Löschen
  4. Hallo lucky,

    wußtes Du daß es in Gotha auch eine Pyramide gibt?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Studnitz-Pyramide

    und noch eine:

    http://www.strassenkatalog.de/osm/pyramide,344411904n.html

    http://www.arnimkoch-co.de/pages/stadtwandel_01.htm

    und sogar eine Spielhalle "Pyramide":

    http://www.thueringen.de/de/polizei/gotha/medien/pressemitteilungen/32839/content.html

    und, wie es sich für eine Illuminatenstadt gehört, einen großen Mysteriengarten:

    http://www.youtube.com/watch?v=d4BgSbe8Au0&feature=fvwrel

    LG von Günther
    mit h (altdeutsche Schreibweise)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Günther mit h;-)

    nein, war mir nicht bekannt. Aber danke für den Hinweis. Auch wenn die Pyramide nicht sehr groß ist, finde ich es durchaus bemerkenswert, vor allen Dingen in Kombination mit dem Mysteriengarten und der kleinen Sphinx.

    Und natürlich sehr verdächtig, dass Adam Weishaupt, der Gründer der Illuminaten, dort über 40 Jahre gelebt hat.

    Und der monarchische Bezug in höchste europäische Königshäuser.

    Das ist alles sehr, sehr, sehr beeindruckend.

    Hab Dank für die Informationen.

    Der lucky

    AntwortenLöschen