Dienstag, 10. April 2012

17. Das additive 6er Alphabet und die "WAHRE" Achse des Bösen

Die Summe aller Zahlen des additiven 6er Alphabets: a=6, b=12, c=18 usw. ist 2106.

Der 21.06. ist Tag der Sommersonnenwende.
Der 24.06. ist der höchste Feiertag der Freimaurerei (Johannistag).*

Der 21.12. ist Tag der Wintersonnenwende
Der 24.12. ist das vermeintliche Datum v. Christi Geburt

*Am 24. Juni 1717 schlossen sich vier seit Jahren bestehende Logen zur ersten Freimaurergroßloge, der Ersten Großloge von England, zusammen.
1717 gilt als das offizielle Gründungsdatum der „modernen“ Freimaurerei. Seitdem feiern weltweit alle Freimaurer den 24. Juni (Johannistag, vergleiche Johannismaurerei) als höchsten Feiertag.

Und auch die Katholische Kirche begeht den Johannistag (24.06.) als Hochfest der Geburt Johannes des Täufers. Johannes der Täufer, über den Jesus Christus gesagt hat: Der Kleinste im Himmelreich wird größer sein als er.

Oben habe ich auf das additive 6er-Alphabet aufmerksam gemacht, dessen Summe 2106 ist.


21.06. = Sommersonnenwende

BIG APPLE - Die große Verführung



Nach diesem System hat das Wort NEW YORK den Zahlenwert 666.

84+30+138+150+90+108+66=666




Die Stadt ist übrigens Anfang des 17. Jahrhunderts von holländischen Auswanderern gegründet und besiedelt worden. Ursprünglicher Name war "New Amsterdam".



Links
Das Wappen der heutigen Hauptstadt der Niederlande: Amsterdam

Man beachte XXX.




Einnahme der Stadt durch die Briten
Am 27. August 1664, kurz vor Ausbruch des Zweiten Englisch-Niederländischen Seekriegs, wurde Nieuw Amsterdam von einer britischen Expedition unter Richard Nicolls eingenommen. Gegen den Willen Petrus Stuyvesants, möglicherweise aufgrund seiner Unbeliebtheit, ergaben sich die Niederländer kampflos. Nachdem die Kolonie Jakob, Herzog von York (später König Jakob II.), einem Bruder des englischen Königs Karl II., zugesprochen worden war, wurde Nieuw Amsterdam in NEW YORK umbenannt.


Eine andere große Stadt hat ebenfalls den Zahlenwert 666 >>> London

und zwar in der römischen Schreibweise LONDINIUM, was durchaus Sinn macht, denn die Römer haben die Stadt gegründet.

Die Existenz einer vorrömischen Siedlung der Kelten im Bereich der City of London konnte nicht nachgewiesen werden. Wahrscheinlich im Jahr 47 n. Chr. gründeten die Römer die Stadt LONDINIUM.

72+90+84+24+54+84+54+126+78=666

DAS "LONDON EYE"


Ich habe irgendwo gelesen, dass der Gründungsname der Stadt Amsterdam "AMSTELREDAM" sein soll, kann aber keinen Beleg darüber finden. Das wäre insofern interessant, weil "AMSTELREDAM" auch 666 ergibt. Wenn also jemand was darüber weiss, würde ich mich über eine seriöse Quellenangabe freuen.


Was verbindet nun diese beiden Städte "NEW YORK und LONDON", außer dass sie politisch die gleichen Ziele verfolgen und als Schutzmacht Israels fungieren?

Ich werde es Euch sagen:
Es sind die Nadeln der Kleopatra.

Cleopatra´s Needles / Nadeln der Kleopatra ist der traditionelle Name zweier ägyptischer Obelisken, die von Thutmosis III. im 15. Jahrhundert v. Chr. in Heliopolis (On) vor dem Tempel des Sonnengottes errichtet wurden.
23 oder 22 v. Chr. wurden die Obelisken von dem Präfekten Barbarus unter der Leitung des Architekten Pontius von Heliopolis nach Alexandria vor den Tempel des Caesars (Caesarium) geschafft.
Beim Einfall der Franzosen (1799/1800) unter Napoleon Bonaparte stand der eine Obelisk noch aufrecht an seinem Platz nahe am Meeresufer, während der andere bereits umgestürzt am Boden lag.
Im 19. Jahrhundert wurden sie von der ägyptischen Regierung durch Mehemed Ali dem Vizekönig von Ägypten, verschenkt: Der liegende, fast 22 m hohe und 180 Tonnen schwere Obelisk wurde 1877/78 in der eigens dafür angefertigten Barge Cleopatra, nach Großbritannien gebracht, wo er am 12. September 1878 in London am Nordwestufer der Themse (Victoria Embankment) aufgestellt wurde. Der stehende, 21,60 m hohe Obelisk ging an die USA, er wurde 1880 ebenfalls in einem U-Boot-ähnlichen Spezialbehälter im Schlepp nach New York transportiert und im Central Park aufgestellt.

Der Obelisk in New York ist also 21,60 Meter hoch. (wieder Sommersonnenwende)

Thutmosis III hat die beiden Obelisken errichtet.

Thutmosis wurde als Sohn des Königs Thutmosis II. und dessen Nebenfrau Isis geboren. Als er etwa drei Jahre alt war, verstarb sein Vater, der regierende Pharao Thutmosis II. Thutmosis III. war sein potenzieller Nachfolger. Da sein Vater mit seiner ersten Frau Hatschepsut nur zwei Töchter hatte, stand Thutmosis III. an erster Stelle der Thronfolge. Für den kindlichen Pharao übernahm seine Stiefmutter Hatschepsut die Regentschaft.
Der Prinz erhielt ab seinem vierten Lebensjahr eine Ausbildung im Amun-Tempel in Theben zum Inmutef-Priester. Hier lernte er die Hieroglyphenschrift im angrenzenden „Haus des Lebens”, einer universitätsähnlichen Einrichtung.
Am Hof herrschte Uneinigkeit, wer der Nachfolger des verstorbenen Königs werden sollte. Eine Gruppe favorisierte Hatschepsut als Nachfolgerin, obwohl der Pharao als lebender Gott Horus, Sohn des Osiris aus theologischen Gründen zwingend ein Mann sein musste. Isis, die Mutter des Thutmosis III., entstammte einer ungeklärten, aber möglicherweise nicht königlichen Linie. Durch die Vaterschaft Thutmosis II., theologisch durch den Samen des „Horus/Osiris“, der gleich einem Getreidekorn die Quelle des göttlichen Lebens darstellt und in ein fruchtbares Gefäß gepflanzt wurde (Nebenfrau Isis), war Thutmosis III. der „wahre Horus“ = „Sohn des Osiris“ und legitime Nachfolger. Schließlich wurde das Orakel Amuns befragt, wer Thronfolger werden solle. Die Priester Amuns bestätigten den kindlichen Prinzen als „Horus“. Zur Regentin für den kindlichen Pharao („Horus“) wurde Hatschepsut eingesetzt. Theologisch übernahm die Gemahlin des Osiris, Isis d. h. die erste Gemahlin des Vaters des aktuellen Horus die Mutter- bzw. Regentenrolle.




Sowohl in NEW YORK als auch in LONDON stehen also OriginalÄgyptische (Zwillings)Obelisken, die unter gewaltigem Aufwand transportiert wurden.
Es wurden extra Schiffe gebaut.
U N F A S S B A R ! ! !




Und wo steht noch ein echter altägyptischer Obelisk? In ROM. Auf dem Petersplatz. Vor dem Petersdom. Da wo der "Heilige Vater" (hüstel) sitzt. Der Stellvertreter des Sohnes Gottes (nochmal hüstel). Vicarius Filii Dei. (ebenfalls 666)


Es ist aber nicht der Einzige.

Rom ist die Stadt mit den meisten antiken Obelisken und wird daher auch die Stadt der Obelisken genannt. Acht altägyptische und fünf antike römische Obelisken sind im Stadtgebiet aufgestellt. (8+5=13) (laut Wikipedia)

HIER übrigens mal eine grundsätzliche Definition, was ein Obelisk eigentlich ist und welche Bedeutung er hat.

Der Obelisk stellte im alten Ägypten wie die Pyramide die steingewordenen Strahlen des Sonnengottes dar und ist die Verbindung zwischen der hiesigen und der Götterwelt. Obelisken standen in der Regel paarweise vor Pyramiden oder Tempeln.

Und jetzt mal eine Frage: Warum stehen in nahezu allen Machtzentren der Erde Obelisken, obwohl sie doch offensichtlich der Sonnenanbetung dienen?

Natürlich sollte man hier auch nicht das Washington Monument vergessen. Dieser Obelisk ist zwar nicht antik, war aber interessanterweise ein Geschenk der Freimaurer.*


*Der Grundstein wurde durch eine Freimaurerloge gestiftet, der Washington angehört hatte (Obelisken sind ein Symbol der Freimaurerei)



Und jetzt wird es richtig unheimlich.

Am 6.6.2012 gibt es einen äußerst seltenen Venustransit.

Am 21.06.2012 (Tag der Sommersonnenwende) wird Prinz William XXX Jahre alt. (vgl. XXX Olympische Spiele in LONDON) Er wurde im "St. Marys Hospital" (!!!) geboren.

Prinzessin Diana ist in Paris im Pont d'Alma-Tunnel in unmittelbarer Nähe eines Obelisken (Pont d'Alma heisst übrigens Seelenbrücke) (pont=brücke; alma=seele) ums Leben gekommen. (am 13. Pfeiler) Ein mM nach klares Ritual. Sie wurde geopfert.




Diana hatte ein eigenes Parfum mit Namen "ISIS"







Versteht Ihr worauf ich hinaus will?

(Baby)LONDON (von den Römern gegründet als Londinium) gliedert sich in insgesamt 33 Stadtbezirke („London boroughs“) (vgl. 33 Grade FM)
Inner London besteht aus 13 Stadtbezirken (vgl. 13 Grade FM), darunter die "City of London", dem Bankenviertel, das von Drachensymbolik nur so strotzt und ähnlich dem Vatikan einen besonderen politischen Status hat.


"Domine dirige nos" bedeutet übrigens für Nichtlateiner: "Herr! Lenke (Bestimme) uns". Nicht wirklich beruhigend, dass die gesamte Finanzwelt (und somit die ganze Welt) von Drachen regiert wird, oder?


Man achte auch auf das "umgedrehte Kreuz" auf dem Schild. (auch wenn es offiziell glaube ich ein Schwert darstellen soll) Ein klares satanistisches Symbol.






Der Papst kennt es übrigens auch.








Es liegt mM nach nahe, dass die Verbindung ROM > LONDON > NEW YORK
eine Satanische ist. Die "WAHRE" Achse des BÖSEN, bzw das DREIECK des BÖSEN.

Ich blicke gespannt und ein bisschen ängstlich auf die Olympischen Spiele Ende Juli/Anfang August. Mal sehn, vielleicht ist William ja dann schon König von England.

Kommentare:

  1. http://www.swaen.com/antique-map-of.php?id=3237

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Link. Aber ob Amstelredam der Gründungsname von Amsterdam ist, geht hier leider auch nicht wirklich draus hervor. Trotzdem vielen lieben Dank. Interessant finde ich diese Übereinstimmungen in jedem Fall, zumal es noch viel mehr dieser Zahlenspiele gibt (dazu später mehr), die die einen mglw. für Spinnerei halten und für Zufall, mich beeindrucken sie total.

      luckyloser

      Löschen
  2. einfach googlen, Ihr investigativen Journalisten :-)
    http://en.wikipedia.org/wiki/Amstel

    Amsterdam took its name from the river. The city developed out of a small fishing village called "Amstelredam", built in the 13th century alongside a dam at the mouth of the river. The town was granted city rights around 1300. The hamlet developed into the small town "Amsteldam", which later became "Amsterdam".

    AntwortenLöschen
  3. In der Tat,
    vielen lieben Dank,

    ich bin leider schon ziemlich lange aus der Schule raus und meide englische Webseiten wenn möglich;-)
    Ich finde es auch merkwürdig, dass diese Information nicht häufiger im Netz zu finden ist. Wo man doch sonst jeden Mist 1000fach in allen Varianten nachlesen kann.

    Sei's drum. Die Tatsache, dass Amstelredam 666 ergibt, macht MIR auf jeden Fall Angst. Denn Zufall schließe ich mittlerweile komplett aus.

    Liebe Grüße an Frau oder Herrn anonym;-)
    luckyloser

    AntwortenLöschen
  4. Hallo LuckyLoser, eines hast Du nicht dabei - Das Archaische lateinische Alphabet, bestehend aus 21 Buchstaben - sieh mal nach was bei "Rothschild" herauskommt! dann noch etwas - der aktuelle Papst (Franziskus), mit bürgerlichen (Vor)Namen "Jorge Mario" nach unserem lateinischen Alphabet - viel Spaß beim "rechnen". Viele Grüße

    AntwortenLöschen